Willkommen bei Team WyRu! Dem Wiener Entwickler-Team für Internet-Applikationen. Suchen:
Home Produkte Support Hosting Kontakt Datenschutz

Holen Sie sich Ihre Demo-Version!

Zurück

Checkout-Prozeß

Nachdem der Kunde im Online-Shop seine Artikel im Warenkorb liegen hat, fehlt noch die eigentliche Bestellung. Hier setzt der Checkout-Prozeß ein. Im Laufe des Prozesses muß der Kunde eine Rechnungs- und eventuell eine abweichende Lieferadresse angeben, eine Lieferart und eine Zahlungsart wählen, eventuell Kreditkartendaten angeben usw. Das Fernabsatz-Gesetzt zwingt außerdem zur Verlautbarung der AGBs.

Was bietet der WyRu Online-Shop?

Aus der Praxis wissen wir, daß Online-Shops hier absolut verschiedenes Verhalten benötigen, je nach Kundengruppe, Art der Artikel und Geschäftsbedingungen des Shopbetreibers. Außerdem sorgt der Prozeß für die Umschaltung auf einen eventuell vorhandenen SSL-Server. Das bedeutet ein Aufbrechen und Neuladen des Framesets, falls der Shop im Frame abläuft.

Die fertigen Implementierungen im WyRu Online-Shop müssen für konkrete Projekte also immer wieder angepasst werden. Derzeit besitzt der Shop zwei Implementierungen:

Alter Checkout-Prozeß - checkout.asp

Der alte Checkout-Prozeß wird durch Aufruf der Daten checkout.asp aufgerufen. Die möglichen Zahlungs- und Liefermöglichkeiten müssen als Kombination bereits im Warenkorb (basket.asp) angezeigt werden, und per Formulardaten im Feld sah an die Datei checkout.asp übertragen werden.

<form method="post" action="checkout.asp">
<input type="radio" name="sah" value="1"> Nachnahme<br>
<input type="radio" name="sah" value="2"> Abholung im Geschäft<br>
<input type="radio" name="sah" value="3"> Botendienst/Zahlung mit Kreditkarte<br>
<input type="submit" value="Bestellen">
</form>

Der danach einsetzende Prozeß fragt die Rechnungs- und Lieferadresse ab und zeigt die Lieferkosten an. Diese werden auf Basis des Parameters sah mit Hilfe von Funktionen aus der Datei /shopproc/sah.asp errechnet. Diese Funktionen können selbst neu in Visual Basic programmiert werden und erlauben damit ein sehr flexibles Model für die Berechnung der Versandkosten.

Der Vorteil des alten Zahlungsprozeß ist die fast vollständige Implementierung der Seiten mit statischen HTML-Code. Anpassungen können also relativ einfach vorgenommen werden. Durch die Verwendung von Visual Basic-Funktionen für die Berechnung der Versandkosten können trotzdem sehr komplexe Verrechnungsmodelle realisiert werden.

Außerdem sind die alternativen Zahlungsmodule Paybox, Paysafecard und die Anbindung an Zahlungsgateways derzeit nur für den älteren Checkout-Prozeß verfügbar.

Der neue Checkout-Prozeß

Der neue Checkout-Prozeß ist seit Mai 2002 verfügbar und wurde hauptsächlich für Shop-Anwender entwickelt, die die einzelnen Seiten des Checkout-Prozesses nicht im HTML-Code ändern, sondern nur über die Shop-Administration beeinflussen wollen. Das Konzept für Lieferkosten läuft beim neuen Checkout-Prozeß deshalb über Tabellen, die in der Shop-Administration gewartet werden können. Auch die einzelnen angebotenen Liefer- und Zahlungsarten können in der Shop-Administration in Tabellen geändert werden.

Neben diesen Änderungen wurden bei der Neukonstruktion des Checkout-Prozesses  auch gleich folgende Verbesserungen vorgenommen:

  • erzwungene Anmeldung des Kunden mit E-Mail und Kennwort oder
  • Anlegen eines kompleten Kundendatensatzes inklusive Kennwort für den nächsten Besuch
  • mehrere Lieferarten (abhängig vom Lieferland)
  • mehrere Zahlungsarten (abhängig von der Lieferart und dem Lieferland)
  • Wahl für Komplett- oder Teillieferung
  • Möglichkeit für Geschenkgutscheine
  • Gesetzkonforme Bestätigungsseite mit Verbindung zu den AGB

 Außerdem ist im neuen Checkout-Prozeß bereits die Mehrsprach-Unterstützung realisiert. Da dadurch die HTML-Seiten komplexer ausfallen, sollte ein Redesign des HTML- und darin enthaltenen Skript-Codes nur von Personen mit guten ASP-Kenntnissen durchgeführt werden.

Um den neuen Checkout-Prozeß aufzurufen, sollte folgender Code am Ende des Warenkorbes (basket.asp) stehen:

<form method="post" action="checkout.entry.asp">
<input type="submit" value="Bestellen">
</form>

Verwenden Sie in Ihrem Online-Shop Frames, so sollte folgender Code verwendet werden:

<form method="post" action="checkout.frameentry.asp">
<input type="submit" value="Bestellen">
</form>

Da der neue Checkout-Prozeß hauptsächlich Tabellen-gesteuert abläuft, sollten Sie unbedingt die neue Web-Administration verwenden und mit dem Modul Shop-Optionen Zahlungs- und Versandarten anlegen und mit dem Modul Versandkosten Tabellen mit den Kosten abhängig von Land, Gewicht, Bestellsumme und Stück führen.

Wenn Sie den neuen Checkout-Prozeß verwenden, sollten Sie auch folgende Einstellungen in der Datei global.asa setzen:

Application( "CustomerIncludeCompany" ) = true | false

Wird bei der Kundenadresse (Liefer- und Rechnungsadresse) auch eine Firma gespeichert?

Application( "CheckoutShowGiftCode" ) = true | false

Soll ein im Checkout auch die Möglichkeit eines Gift-Codes angezeigt werden?

Application( "HideSecondCurrency" ) = true | false

Soll die zweite Währung (standardmäßig ATS) noch angezeigt werden?  

Application("IncludeNoteInConfirmation") = true | false

Soll das Notizfeld auch beim Kunden in die Auftragsbestätigung übergeben werden?

Application( "CustomerIncludeCustomerNr" ) = true | false

Soll bei der Kundenadresse auch eine Eingabemöglichkeit für eine Kundennummer angezeigt werden?

Application( "NoExactShippingCosts" ) = true | false

Sollen vor den Versandkosten ein ca. angezeigt werden?

Application( "CheckoutShowCompanyFax" ) = true | false

Sollen eine Fax Nummer im Checkout angezeigt werden? Ist das der Fall sollte auch die Variable Application( "CompanyFax" ) gesetzt werden.

Günter Rubik (grubik)
e-mail: grubik@wyru.at

Zurück

Weitere interessante Kategorien:

WyRu Online Shop

Druckversion | Weiterleiten per E-Mail

 

Zones und Pages.
25.08.2018> [german]

Pages auf ASP.NET MVC verfügbar.
25.07.2018> [german]

SSL Verschlüsselung Mail-Server.
24.05.2018> [german]

 

Copyright 2001-2018 Team WyRu. All rights reserved. Bei Fragen und Problemen kontaktieren Sie office@wyru.at.
Diese Seite wurde mit dem WyRu CMS 2.3.103 erstellt.